Quadlikollowitschki

30. Dezember 2006

Schatz ausgegraben

Filed under: Der tägliche Spaß,Dies und das — drahtlos @ 12:57

geese and ghostMit dieser Musik verbinde ich Fahrten und Wanderungen durch die nordische Landschaft. Aber auch quälendes Warten auf ein lang ersehntes L(i)ebenszeichen der Angebetenen. 1980 war’s, als wir im alten VW-Bus zu Dritt in den Norden fuhren, für viele Wochen irgendwo in der Weite der schwedischen Wälder verschwanden und nachts beim Einschlafen dieser wundervollen Scheibe vom ehemaligen «Genesis»-Gitarristen Anthony Phillips, «The Geese and the Ghost», lauschten. Eine Musik voll unglaublicher Dynamik. Jetzt in meiner alten Plattensammlung wiederentdeckt.

«The Geese and the Ghost» – heute nennen wir sowas Konzeptalbum. Wie es scheint. Aber Anthony Phillips sagt heute im Rückblick – zumindest was die Aufnahmen angeht: «There was no definite plan.» Die Produktion lief chaotisch. Sie begann 1974 und endete erst 1977. Phillips‘ vorgegebenes Thema leitet uns durch etwa 45 Minuten Musik, durch mittelalterliche Schlachten, Sehnsüchte, Liebesszenen, triumphale Ereignisse, teilweise mit den Instrumenten von damals. Die Ex-Kollegen Michael Rutherford und Phil Collins spielen fleißig mit.

Die Scheibe gibt es nicht mehr. Höchstens gebraucht. Ab 114 Euro bei Amazon.

Deshalb habe ich die LP mal in den Rechner eingespielt und mit dem bewährten Magix Audio Studio bearbeitet. Das hat mir schon so manches Stück gerettet. Doch hier war es besonders schwer, weil die Musik von unglaublicher Dynamik ist. Die leisen Passagen nicht zu leise zu bekommen und gleichzeitig die Knackser der alten LP rausfiltern… Nach Stunden des Bearbeitens bin ich dennoch einigermaßen zufrieden.

Phillips ist auch heute noch musikalisch sehr aktiv. Interviews und mehr gibt es auf seiner offiziellen Website – hier. Recht interessant, was er zu «The Geese and the Ghost» im Rückblick zu sagen hat.

Advertisements

1 Kommentar »

  1. Mit Freude auf Ants Website gelesen:

    Work continues on the re-issues of The Geese & The Ghost, Wise After The Event and 1984, with a planned release in the early Spring of 2007.

    Kommentar von Peter — 30. Januar 2007 @ 23:30 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: